Das Gesundheitsforum

Diskutiere mit anderen Mitgliedern und teile deine Erfahrung. Wir können keine Gewähr für die hier veröffentlichten Tipps übernehmen. Im Zweifel bitten wir um Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker. Es gelten die Nutzungsbedingungen unserer Webseite.

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Abführen klappt nicht so

Hallo zusammen,

mein Name ist Tanja, 43, und ich faste nun schon zum fünften Mal nach Buchinger. Heute ist mein sechster Tag.

Während ich im Alltag überhaupt keine Probleme mit der Verdauung und dem Abführen habe, klappt es diesmal beim Fasten nicht so recht. Ich habe mit Glaubersalz gestartet, es kam viel Flüssigkeit heraus. Dann habe ich mich täglich mit dem Sauerkrautsaft gequält (halb und halb mit Pflaumensaft). Außerdem habe ich noch zweimal F.X.Passagesalz genommen und einmal abends Flohsamenschalen. Den Einlauf mache ich täglich. Leider kommt immer nur bräunliches gefärbtes Wasser heraus, nichts Festes. Da ich auch immer noch deutliches Magenknurren- und Leeregefühl verspüre und morgens Kopfschmerzen (die dann zum Glück nach dem Einlauf verschwinden) habe, vermute ich, dass da noch eine ganze Menge drin ist im Darm. Wie bekomme ich das am besten heraus? Die Mittel hier auf der Seite habe ich gelesen, bin nur unsicher, welches ich als nächstes probieren sollte.

Achja, den Leberwickel mache ich als Wärmflasche auf der Leber auch und ich bewege mich viel draußen (joggen, radfahren täglich, Fitnessstudio gelegentlich=

Bin gespannt auf Tipps und gute Ideen.

Tanja

Liebe Tanja,

wenn Menschen so etwas schildern wie du hier, ist es meistens so, dass sie das Glaubersalz zu niedrig dosieren (20-30 g ist bei den meisten Menschen notwendig). Nachdem du aber schon zum 5. Mal fastest, gehe ich davon aus, dass du dich mit der Dosierung auskennst. Nun kann ein weiterer Grund für das Ausbleiben der Entleerung sein, dass du direkt zur Einnahme des Salzes zu viel Wasser getrunken hast (mehr als 0,5 Liter). Ein Abführsalz funktioniert mit Osmose - wenn du es zu stark verdünnst, kann der abführende Effekt zu schwach sein. Man soll sehr wohl viel trinken, aber erst nachdem das Salz gewirkt hat.

Im Grunde ist es nicht tragisch, wenn es so gar nicht klappen will. Freilich ist das Wohlbefinden besser, wenn man komplett entleert ist, aber es passiert nichts Schlimmes, wenn es nicht perfekt hinhaut. Wenn deine Kopfschmerzen durch den Einlauf vergehen, ist das ein gutes Zeichen, dass er auf die eine oder andrer Weise doch funktioniert. Deiner Schilderung zufolge machst du alles richtig, da kann ich keine Gründe erkennen, weshalb dein Darm diesmal nicht alles loslassen will.

Wichtig ist nur, wenn du Schmerzen haben solltest, oder du dich sehr unwohl fühlst, gehe bitte sicherheitshalber zum Arzt, um abzuklären, ob alles in Ordnung ist.

Alles Gute dir,

Sandra

Liebe Sandra, vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Die Dosierung beim Glaubersalz hab ich richtig gemacht, aber tatsächlich habe sehr sehr viel danach getrunken. Das könnte also passen.

Schmerzen habe ich ansonsten überhaupt keine, ich fühle mich bloß nicht so super gut, wie ich es sonst schon beim Fasten erlebt habe.

Ich wollte eigentlich 10 Tage fasten, meinst du ich soll beim Abführen nochmal mit schärferen Mittel (Rhizinus und Co. ) nachlegen?

Danke nochmal und viele Grüße

Tanja

Liebe Tanja,

es ist auch bei mir nicht jede Fastenkur gleich. Manchmal läuft alles wie geschmiert, meine Stimmung ist spitze und mein Körper arbeitet gut mit und manchmal habe ich richtiggehend das Gefühl, dass mein Körper das Fasten boykottiert. In dem Fall bin ich dazu übergegangen, es abzubrechen. Ich würde also an deiner Stelle, den Darm nicht mit weiteren Abführmitteln traktieren, sondern sanft mit Smoothies und Rohkost in den Aufbau übergehen. Du kannst es ja für einige Tage so weitermachen - hat auch einen tollen Entgiftungseffekt und der Darm kommt auch wieder in Schwung und befördert alles von selbst raus.

Wie klingt das für dich?

Lieben Gruß,

Sandra

Hallo Sandra, das klingt ganz gut. Es frustriert mich zwar etwas, dass es diesmal nicht so geklappt hat wie sonst, aber andererseits habe ich auch überhaupt keine Lust mehr, weil sich alles irgendwie zäh und unwohl anfühlt. Also werde ich mir morgen früh den berühmten Apfel gönnen.

Danke nochmal und viele Grüße Tanja

Sehr gerne, liebe Tanja 🙂

Ja, ich verstehe gut, dass dich das frustriert. Aber das nächste Mal schaut die Sache wieder ganz anders aus. Und du bist jetzt eine Erfahrung reicher, was das Abführen angeht (max. einen halben Liter Wasser auf 30 ml Glaubersalz).

Und das Wichtigste: Die Autophagie, also die Zellreinigung, hat trotzdem stattgefunden - die ist unabhängig vom Abführerfolg 🙂 Das ist doch was!

Hab eine gute Aufbauzeit und liebe Grüße,

Sandra


Die letzten Beiträge

Avatar
Tiefste Angst, ich bitte um Hilfe
Matthias A. Exl, MBA
Mia - 40 J. - Esslingen (BaWü)
Mag. Sandra M. Exl
nahrungsergänzung
Avatar
Ingwertee bei Grippe?
Avatar
Glücklich sein - Wie lebe ich ein …

Neue Themen

Avatar
Darmaufbau während des Fastens od …
Matthias A. Exl, MBA
Mia - 40 J. - Esslingen (BaWü)
Matthias A. Exl, MBA
Zusendung von Beiträgen
Avatar
Schäden durch Magersucht
Mag. Sandra M. Exl
Eine Woche Entlastungstage und am …
Avatar
Herz Rythmus und Benommenheit
 

Bildquellen

  • Mag. Sandra M. Exl: Jean-Francois Riemer | yellowdot.at
  • kasi passbild 2: Privat
  • Hauptbild Gesundheit für Körper und Seele: Chamille White | Shutterstock.com