Das Gesundheitsforum

Diskutiere mit anderen Mitgliedern und teile deine Erfahrung. Wir können keine Gewähr für die hier veröffentlichten Tipps übernehmen. Im Zweifel bitten wir um Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker. Es gelten die Nutzungsbedingungen unserer Webseite.

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Eine Woche Entlastungstage und am letzten Tag geschummelt

Hallo,

ich habe ein tierisch schlechtes Gewissen. Ich faste jetzt zum ersten Mal in meinem Leben und hatte eine Woche vorher bereits mit dem Intervallfasten begonnen. Das lief manchmal gut, manchmal schwer. Am Mittwoch Abend aber war ich mit Freunden aus und alle haben gegessen und getrunken. Anfangs war ich sehr stark und dann irgendwann haben mich alle irgendwie überredet. Dann habe ich zwei Gläser gaaanz viel verdünnten Uzo getrunken und bis ein Uhr nachts ein wenig Fleisch gegessen. Wollte Donnerstag meinen ersten Fastentag beginnne, was ich auch gemacht habe. Denn ich hatte mich schon so lange seelisch und auch einkaufstechnisch darauf vorbereitet. Ich wollte nicht einfach verschieben. Ich war bereit. Was ich auch tat. Ich habe dann gestern meinen ersten Fastentag gehabt. Habe mich ausgeruht und Glaubersalz genommen. Und heute ist mein zweiter Tag. Ich musste arbeiten kommen. Aber ich habe nicht so viel Hunger. Ganz minimal Kopfschmerzen und sonst keine Beschwerden. Meinen Sie das funktioniert bei mir nicht, weil ich Fleisch gegessen habe und ein ganz kleinen wenig Alkohol? Ich trinke sonst im ganzen Jahr eigetlich keinen Alkohol. Dieses Mal ists halt so passiert.

Was soll ich machen? Nutzt das Fasten was? Soll ich aufhören oder was soll ich machen?

Liebe Grüße

Foxy

Hallo Foxy,

also gleich mal vorweg, du musst keinesfalls aufhören zu fasten, nur weil dein letzter Tag vor dem Fastenstart nicht so perfekt gelaufen ist. Ja, es gibt idealere Starts in das Fasten als deiner war, aber deine Fastenkur wird trotzdem hinhauen. Unser Körper ist zum Glück nicht so pingelig. Du hast ja Glaubersalz genommen, das heißt, deine "Sünden" werden rasch nach draußen befördert und dein Körper wird ganz normal in den Fastenmodus gehen.

Mach dir nicht so viele Gedanken, über die Reaktionen deines Körpers. Manche Menschen haben Kopfschmerzen und Kreislaufbeschwerden am Beginn, und anderen geht es nur großartig. Das sagt nichts über die Effizienz der Fastenkur aus - es ist auch bei mir mal so, mal so. Also keine Sorge, dein Körper weiß, was zu tun ist, wenn du zu essen aufhörst. Achte darauf, dass du dir Ruhe gönnst, dich entspannst und dich täglich etwas bewegst. Einläufe sind auch sehr zu empfehlen.

In den ersten drei Aufbautagen nach dem Fasten solltest du allerdings Fleisch und Alkohol meiden 😉

Ich hoffe, ich konnte dir dein schlechtes Gewissen etwas nehmen und wünsche dir eine gute Fastenzeit.

Liebe Grüße,

Sandra


Die letzten Beiträge

Avatar
Tiefste Angst, ich bitte um Hilfe
Matthias A. Exl, MBA
Mia - 40 J. - Esslingen (BaWü)
Mag. Sandra M. Exl
nahrungsergänzung
Avatar
Ingwertee bei Grippe?
Avatar
Glücklich sein - Wie lebe ich ein …

Neue Themen

Avatar
Darmaufbau während des Fastens od …
Matthias A. Exl, MBA
Mia - 40 J. - Esslingen (BaWü)
Matthias A. Exl, MBA
Zusendung von Beiträgen
Avatar
Schäden durch Magersucht
Mag. Sandra M. Exl
Eine Woche Entlastungstage und am …
Avatar
Herz Rythmus und Benommenheit
 

Bildquellen

  • Mag. Sandra M. Exl: Jean-Francois Riemer | yellowdot.at
  • kasi passbild 2: Privat
  • Hauptbild Gesundheit für Körper und Seele: Chamille White | Shutterstock.com