Das Gesundheitsforum

Diskutiere mit anderen Mitgliedern und teile deine Erfahrung. Wir können keine Gewähr für die hier veröffentlichten Tipps übernehmen. Im Zweifel bitten wir um Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker. Es gelten die Nutzungsbedingungen unserer Webseite.

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Erfahrungsberichte "7-Tage-Fastenprogramm"

Hallo Morpheus,

danke, dass du deine Erfahrungen hier teilst. Und auch vielen Dank für deine lobenden Worte zu unserer Arbeit 🙂 Das freut uns sehr!

Zu deinen Fragen: nach dem Fasten den Darm wieder in die Gänge zu bringen kann bei manchen, die ohnehin eine träge Verdauung haben, etwas dauern. Ich selbst bin auch betroffen, habe aber gemerkt, dass wenn ich in den ersten beiden Aufbautagen ausschließlich Rohkost und grüne Smoothies zu mir nehme, der Darm super Peristaltik hat und es mit dem Stuhlgang sofort wieder klappt (kann aber am Anfang etwas dünn sein). Wenn man das mit der Rohkost nicht so hinkriegt, können auch noch Einläufe in den ersten Tagen unterstützend wirken. Also wenn man am dritten Tag auch nicht nicht auf der Toilette war, ist es auf jeden Fall zu empfehlen.

Fermentierte Pflanzen- und Kräuterextrakte können die Verdauung auch anregen, wahrscheinlich meinst du das, worüber ich mal geschrieben habe. Da habe ich mit zwei Produkten gute Erfahrung: einerseits mit dem Rechtsregulat Bio von Dr. Niedermaier und andererseits mit MikroSan von Allergosan. Gibt es beides in Apotheken.

Zu den Kopfschmerzen generell ist es schwierig was zu sagen, denn es gibt tausend Ursachen dafür... Mir persönlich helfen allerdings die folgenden Akut-Maßnahmen:

  • Vermehrte Flüssigkeitszufuhr – ein großes Glas kühles Wasser
  • Ein Einlauf vertreibt in vielen Fällen die Kopfschmerzen - v.a. ein Kaffeeeinlauf (einfach eine Tasse frisch gebrühten Kaffee in das Einlaufwasser geben)
  • Ruhe und eventuell ein Nickerchen
  • Eine Dusche - am Ende kalt!
  • Kopfmassage
  • Ein Basenbad oder auch ein Basen-Fußbad
  • Moderate Bewegung an der frischen Luft oder zumindest Atemübungen an der frischen Luft.

Ich habe generell weniger Kopfschmerzen, wenn ich regelmäßig Sport mache und genügend schlafe. Und ich muss Histaminbomben vermeiden. Ich habe zwar keine generelle Histaminintoleranz, aber wenn ich es übertreibe, bekomme ich Kopfschmerzen und Darmprobleme (manchmal auch Ausschlag).

Nun, ich hoffe, du kannst mit meinen Ausführungen was anfangen. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute weiterhin und schicke dir ganz liebe Grüße aus Kärnten,

Deine Sandra

Foren-Admin | Gesundheit für Körper und Seele | https://gesundheit-koerper-seele.com | https://lanaprinzip.com

Vielen Dank liebe Sandra, für deine Tips und deine Infos! Ich probiere mich durch und schaue was hilft und gut tut. Toll dass euer Forum auch nach der absolvierten Fastentage nutzen kann und wertvolle Tips erhält!!

Danke dafür! Alles Liebe

 

 

Sehr gerne doch 🙂 Wir freuen uns sehr, wenn sich Menschen hier im Forum austauschen... dafür haben wir es eingerichtet und es ist schön, wenn es belebt ist 🙂

Alles Liebe dir,

Sandra

Foren-Admin | Gesundheit für Körper und Seele | https://gesundheit-koerper-seele.com | https://lanaprinzip.com

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und starte heute mit dem Entlastungstag (62 Jahre, weiblich).

Hab gleich mal ein paar Fragen an Sandra 🙂

Ich hab mich gestern schon etwas belesen und Empfehlungen für Pro-, Prä- und Synbiotika gesehen. Es geht um die Kapseln (Kulturenkomplex, Rechtsregulatoren, Yacon usw.) WANN sollte ich sowas nehmen? Während des Fastens oder danach? Welche wären die Wichtigsten (da ich mir nicht alle leisten kann). Ich habe seit Jahren das Problem, abends Schokolade/ Kuchen essen zu "müssen" zum runterkommen. Ich treibe zwar Sport, aber dieses Süßzeug hindert mich beim Abnehmen. Hatte auch schon 1-2x/ Jahr eine Fastenwoche in den letzten 2 Jahren eingelegt (jedoch nicht geführt), aber es hielt nicht lange vor.

Welche Empfehlung habt ihr für mich? Vielen Dank im Voraus.

Hallo Sabsi,

erstmal herzlich Willkommen hier im Forum 🙂

Mit solchen Darmunterstützern kannst du bereits während des Fastens beginnen oder auch, wenn du wieder zu essen beginnst - da gibt es keine besonderen Vorgaben. Aber es ist in jedem Fall eine gute Idee, Probiotika und Präbiotika zur Unterstützung der Darmflora kurmäßig einzunehmen. Rund um das Fasten ist dafür ein sehr guter Zeitpunkt. Ein Kulturenkomplex mit zusätzlich Inulin (oder anderen Präbiotika) ist sicher sehr gut und kostenmäßig überschaubar.

Ja, die Lust auf Süßes kann gemein sein und jedes Abnehmvorhaben zunichte machen. Ich habe zur Zuckerreduktion extra einen langen Beitrag plus Videos mit meinen besten Tipps gemacht. Das kannst du dir auf jeden Fall mal zu Gemüte führen 🙂

Ganz lieben Gruß und alles Gute für deine Fastenkur,

Sandra

PS. Dieser Thread ist für Erfahrungsberichte und Feedback zu unserem Fastenprogramm erstellt worden. Wenn du so lieb bist und für deine Fragen in Zukunft einfach einen neuen Beitrag erstellst. Danke dir 🙂

Foren-Admin | Gesundheit für Körper und Seele | https://gesundheit-koerper-seele.com | https://lanaprinzip.com

Herzlichen Dank, liebe Sandra, für die schnelle Rückmeldung.

Dann werde ich mir die Kapseln bestellen (Kulturenkomplex) und mir den Beitrag zur Zuckerreduktion durchlesen. Ich hoffe, ich komme von dieser "Sucht" endlich mal weg.

P.S. Muss jetzt mal so blöd fragen: Wo /wie erstelle ich denn einen neuen Beitrag? Kenn mich mit Foren nicht so aus 😉

Liebe Grüße aus Berlin...….

Liebe Sabsi,

einen neuen Beitrag erstellst du, indem du auf der Forums-Startseite zunächst eine Kategorie auswählst, also in deinem Fall " Heilfasten Fragen & Antworten", und dann oben rechts auf "neues Thema" klickst. Und schon kannst du deinen Beitrag verfassen.

Ganz liebe Grüße und schöne Fastenkur noch,

Sandra

Foren-Admin | Gesundheit für Körper und Seele | https://gesundheit-koerper-seele.com | https://lanaprinzip.com

Das 3. mal gefastet

Und wieder einmal Zeit Danke zu sagen.

Beim letzten mal vor ca. 10 Monaten ging ich ja wirklich durch die Hölle. Ich hatte wirklich von Kopfweh über Gliederschmerzen alles und kam 3 Tage nicht aus dem Bett. Ich darf mich als Alkoholiker bezeichnen und der Entzug damals war nicht ganz ohne. Freudig darf ich berichten das ich beim letzten mal danach gespürt habe wie gut es mir die Tage nach dem Fasten auch ohne Alkohol ging.  Seit 10 Monaten habe ich ohne jeglichen Entzug nicht einen Tropfen getrunken. Und siehe da, dieses mal hatte ich absolut keine Beschwerden außer einmal bisschen Kopfschmerzen welche nach einem großen Glas Zitronenwasser weg waren. Und es passierten so viele Unglaublich Positiven Dinge seit letzten Jahr . Ich bin sicher das hat mit der Umstellung meines Lebens zu tun. Nach 15 Jahren Single eine wunderbare Frau in mein Leben gekommen, keine Alkoholsucht , ich schreibe, ich Meditiere, ich mache Sport. Das ist kein Zufall wenn man sein Leben ändert kommen positive Dinge Automatisch zu einem. Wenn ich jetzt noch jemanden finde der mir die Kräuter die du da Sammelst zu erkennen lernt werde ich wahrscheinlich 100 Jahre alt.  Ich habe vor meinem Haus die Donauauen, alles grünt und Blüht aber außer Brennesseln und Schafgarbe erkennt der Ex Wiener der aufs Land gezogen ist gar nix gggg In diesem Sinne bis zum nächsten mal.

Danke für eure tolle Seite und Liebe Grüße

 

 

Die letzten Beiträge

Erfahrungsberichte "7-Tage-Fasten …
Saurer ph Wert und durchfall
Eiweißshakes und Obst
Zu viel Saft?

Neue Themen

Saurer ph Wert und durchfall
Eiweißshakes und Obst
Darmentleerung klappt nicht, Krei …
Alle Videos sind freigeschaltet
erfolgreiche Woche
Zu viel Saft?
Teile diesen Beitrag und unterstütze unsere Arbeit!

Bildquellen

  • Hauptbild Gesundheit für Körper und Seele: Chamille White | Shutterstock.com