Blogheim.at Logo

Das Gesundheitsforum

Diskutiere mit anderen Mitgliedern und teile deine Erfahrung. Wir können keine Gewähr für die hier veröffentlichten Tipps übernehmen. Im Zweifel bitten wir um Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker. Es gelten die Nutzungsbedingungen unserer Webseite.

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Fragen zur gesunden Ernährung nach dem Heilfasten

Hallo Sandra,

ich hab heute mal wieder das Bedürfnis, Dir zu schreiben …

Bin immer noch am Saftfasten, wobei ich das wirklich heftiger finde; als gar nichts zu essen.... ich hab sooooo ein Hunger… ist wahrscheinlich; weil die Magensäfte schon in Gange sind!? Na,ja morgen nochmals und dann freu ich mich auf meinen Apfel und das Kauen 🤗

Nun habe ich mich aber nochmals mit meiner Ernährung beschäftigt, und muss feststellen; dass ich doch,  was mein Wohlbefinden betrifft und nachdem ich deine ganzen Beiträge angeschaut und gelesen habe, wohl ganz schön auf dem falschen Dampfer befinde...

Ich hab ja bereits erwähnt; dass ich mich recht eiweißreich ernähre… das hat nach der Geburt von Luis angefangen, dass ich meine Schwangerschaftspfunde einfach nicht los wurde… ich bin überhaupt nicht dick; aber mein Gefühl hat mit 58 kg bei 1,64 m einfach nicht gepasst… dann bin ich auf Almased gestoßen und dieses Zeug hat tatsächlich über Jahre mal mehr,mal weniger mein Leben bestimmt… darüber bin ich auf die Glyx— Diät und Bücher von Marion Grillparzer gestoßen und ernährte mich so low carb und mit echt viel Eiweiß … also Proteinshakes ,viele Milchprodukte, Käse, Pute, Hähnchen, Fisch , Tofu u.s.w.  Schon mit viel Gemüse; etwas Obst, Nüsse, Sprossen… aber halt immer immer Eiweiß dazu.

Ich fühle mich zwar recht fit, nicht schlapp, aber oft so schlecht gelaunt.... , so fahrig und unzufrieden , oft auch heißhungrig, finde auch, dass Cellulite an  Oberschenkel zugenommen hat… denke, dass ich meinen Körper regelrecht zugeballert habe mit Eiweiß!?  Ist im Moment aber auch schwierig— überall Protein hier, Protein da…

und nun , nach diesem doch noch schönen Fasten fühle ich mich so fit und leicht; weiß aber gar nicht so recht, wie ich jetzt so weitermachen soll… , dass ich mir dieses tolle Körpergefühl bewahren kann😢fühl mich echt so eingefahren… aber mir fällt die Vorstellung tatsächlich schwer; auf tierisches Eiweiß zu verzichten und auf rein pflanzliche Eiweiße zurückzugreifen…

ich weiß, es gibt nicht die einzige, perfekte Ernährung , die für alle gut ist… aber vielleicht kannst du mir ja noch ein paar Gute Tips mit auf meine Reise geben🧐… ich würde mich auf jeden Fall freuen💁‍♀️

💚liche Grüße Michaela

Liebe Michaela,

ja, diverse Fastenmethoden, bei denen man etwas zu sich nimmt, sind für manche Menschen schwieriger, als gar nichts zu essen. Einfach weil das Hungergefühl immer angeteasert wird 😉

Es freut mich, dass du dich so gut fühlst und dir das Fasten so gut getan hat. So eine Fastenkur regt auch sehr zum Reflektieren der eigenen Lebensgewohnheiten an, so wie das bei dir offensichtlich der Fall war.

Was die Sache mit dem tierischen Eiweiß angeht, habe ich in letzter Zeit viele Studien und Bücher von Wissenschaftlern, wie Valter Longo, Andreas Michalsen usw., gelesen, die alle zu dem selben Punkt kommen: je weniger tierisches Eiweiß, desto besser. Ich habe in einem der letzten Posts das Buch von Prof. Valter Longo erwähnt, wo er alle Studien zu der Thematik einfach und verständlich wiedergibt. Er schildert auch eine Ernährungsweise, die aus wissenschaftlicher Sicht zu einem langen und gesunden Leben führt. Er nennt diese Ernährungsweise "Die Longevitá-Diät". Vielleicht hilft die dieses Buch, eine neue Ordnung in deine Ernährung zu bringen. Hier nochmal zur Ansicht: "Iss dich Jung - Wissenschaftlich erprobte Ernährung für ein gesundes und langes Leben"*

Es gibt so viele herrliche vegane Rezepte, schmökere ein wenig durchs Internet und durch vegane Kochbücher. Da kannst du dir Inspiration holen. Und geh es stressfrei an. Du musst deine Gewohnheiten ja nicht von einem Tag auf den anderen umstellen. Einfach Schritt für Schritt. Ich selbst lebe auch nicht rein vegan, wie du in meinen Rezepten sicher schon gesehen hast. Aber die Basis meiner Ernährung bilden auf jeden Fall pflanzliche Lebensmittel. Du kannst ja mal auf meiner Rezepteseite durchsehen, was dich anspricht: https://lanaprinzip.com/kategorie/rezepte/

Essen soll unbedingt auch Freude machen und nicht nur ein Gesundheitskonzept sein. Also mein wichtigster Tipp: Geh es mit Leichtigkeit und Freude an 🙂

Ich wünsche dir eine Gute Aufbauzeit und viel Freud mit deinem Apfel 🙂

Alles Liebe,

Sandra

… Danke… Sandra❣️ … wiedereinmal …für deine nette Anrwort,

ich denke, du hast Recht, - ich gehe das mal schön entspannt an und werde meinen Weg finden!

Bin auf jeden Fall froh, dass ich eure Seiten entdeckt habe und mir hier auch immer neue Anregungen und Tipps holen kann🧐💁‍♀️

ganz liebe Grüße 🙋‍♀️ Michaela😘

Die letzten Beiträge

Fastenkur
Heilfasten/ Häufigkeit?
CBD bei Schlafstörungen?
Blasenendzüdnung oder Krebs ?
Habe ich eventuell Petechien?

Neue Themen

Fastenkur
Heilfasten/ Häufigkeit?
Fasten nach Operation
„Reizdarm“ - mein (Leidens-)Weg …
CBD bei Schlafstörungen?
Fragen zur gesunden Ernährung nac …
Teile diesen Beitrag und unterstütze unsere Arbeit!

Bildquellen

  • Hauptbild Gesundheit für Körper und Seele: Chamille White | Shutterstock.com