Das Gesundheitsforum

Diskutiere mit anderen Mitgliedern und teile deine Erfahrung. Wir können keine Gewähr für die hier veröffentlichten Tipps übernehmen. Im Zweifel bitten wir um Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker. Es gelten die Nutzungsbedingungen unserer Webseite.

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hautprobleme und Ernährung

Liebe Sandra,

ich bin so froh, über deine Videos über die Anleitung zum Fasten, die ich mir aufmerksam 2x angesehen habe. 1x durchgehend und heute Morgen habe ich mir Blatt und Stift zur Hand gelegt. Bei mir wurde eine nicht ansteckende Hautkrankheit festgestellt, die aber angeblich nicht heilbar ist und nur durch ein lebenslanges Auftragen von Kortison eingedämmt werden kann. Jetzt versuche ich mit deiner Hilfe meinen inneren Mediziner zu aktivieren. Es geht gleich in den nächsten Bioladen und hoffe, viel gutes Gemüse und vor allem gute Kräuter zu finden. Da ich von zu Hause aus arbeiten kann/darf, ist es für mich kein Problem die Fastenzeit, die ich mir für 9 Tage vorgenommen habe, (ohne Anrechnung der Entlastungstag und Aufbautage), durchzumachen. Nach der Entschlackungs-Kur habe ich mir vorgenommen, meine Ernährung weiter umzustellen. Auf Fleisch verzichte ich schon seit einem Jahr, auf Industrie-Zucker schon seit 2 Monaten, also nur noch ein Schuss Honig in meinen morgendlichen Porridge (kommt übrigens urspr. aus Schottland).

Da du in der Vergangenheit selbst unter Hautproblemen gelitten hast, hast du vielleicht einen Tipp wie ich in Zukunft meine Ernährung dahingehend besser umstellen kann? Komplett vegan oder wären 2x Fisch pro Woche oder Eier von meinen eigenen Hühnern noch erlaubt? Für mich ist klar, dass ich auf Milch weiterhin verzichten werde, was mir auch nicht schwerfällt. Wie sieht es mit Joghurt oder Frischkäse aus oder normalen Gouda-Käse, Parmesan aus? Besser weglassen?

Ganz herzliche Grüße

A.

Liebe A.,

es freut mich sehr zu lesen, dass dir meine Videos gefallen und du sie offenbar als Unterstützung empfindest.

Dein Vorhaben, deine Ernährung gesünder zu gestalten finde ich sehr gut, denn ich selbst habe, gerade was meine Hautthematiken angeht, damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Wie du habe ich zuerst mit einer Fastenkur begonnen und schon währenddessen eine leichte Besserung der Symptomatiken festgestellt. Bei mir war es eine schwere Akne, unter der ich mit Anfang 20 litt. Davor hatte ich auch noch Schuppenflechte, die ich mit Hilfe eines alternativ arbeitenden Arztes und einer speziellen Diät (kein Weizen, keine Milch) in den Griff bekam. Außerdem hatte ich mit ihm sehr hilfreiche Gespräche über meinen Ehrgeiz in der Schule, der mir sehr viel psychischen Stress verursachte und unter anderem Schuld an der Schuppenflechte war. Später dann mit der Akne war es etwas komplexer und langwieriger. Das Fasten und die fast rein vegane Ernährung haben die Symptomatik schon verbessert, aber ganz weg ging sie nie. Sogar heute mit über 40 bekomme ich manchmal noch vermehrt Pickel und weiß nicht immer, woran es liegt. Meine Beobachtungen sind aber folgende: es wird schlimmer, wenn ich sehr fettig oder scharf esse. Zitrusfrüchte in größeren Mengen sind für meine Haut auch nicht ideal. Auf Milchprodukte reagiere ich nicht unmittelbar, aber wenn ich mal ein paar Tage übertreibe, reagiert meine Haut mit starken Unreinheiten. Also z.B. im Urlaub, wo ich nicht so auf die Ernährung achte und oft vermehrt Käse und Co zu mir nehme. Was den Fisch angeht, esse ich nur Fisch aus heimischer Bio-Zucht. Meeresfisch kann man aus vielen Gründen nicht empfehlen (massive Überfischung der Meere, Schadstoffbelastung usw.). Ich habe gleich im Nachbardorf eine Dame, die ein paar Bio-Forellen und Bio-Saiblinge züchtet. Allerdings ist für mich 2 Mal die Woche zu viel – mir reicht das 2 Mal im Jahr. Du kannst nur selbst ausprobieren, wie du auf bestimmte Nahrungsmittel reagierst, denn das ist tatsächlich sehr individuell. Das gilt auch für Eier und alles andere. Keinen Industrie-Zucker zu verwenden ist aus vielen Gründen eine Gute Idee, genauso denke ich auch über Fleisch. Ich bin aber keine Ernährungsberaterin und darf somit auch keine persönliche Beratung machen. Das sind lediglich meine Erfahrungen und Einstellungen und haben somit nicht Allgemeingültigkeit.

Ich wünsche dir jetzt mal alles Gute für deine Fastenkur – genieße diese besondere Zeit und falls du Fragen hast, kannst du gerne hier schreiben.

Lieben Gruß,

Sandra

Hallo ihr lieben,

 

also ich habe jetzt nicht alles durchgelesen . Aber was mir bei Pickeln oder unreiner haut immer gut hilft, ist Aloe Vera saft. Kennt ihr das? Gibt es auch als Gel, ist dann etwas dickflüssiger. Dadurch wird meine Haut so viel reiner. Soll ja generell bei Hautproblemem gut sein und die Wundheilung fördern.

Kenne ich ja. Hat eine Freundin von mir auch. Ich nutze es aber nicht im Moment. Brauche es nicht wirklich.


Die letzten Beiträge

Avatar
Es tut sich nichts im Kopf
Mag. Sandra M. Exl
Flohsamenschalen während der Fast …
Avatar
Habe ich eventuell Petechien?
Avatar
Spannende Umfrage- Bereich: Digit …
Avatar
Studie Online-Therapie für Mensch …
Mag. Sandra M. Exl
Fasten als Alkoholiker/Gewohnheit …

Neue Themen

Avatar
Es tut sich nichts im Kopf
Avatar
Habe ich eventuell Petechien?
Avatar
Spannende Umfrage- Bereich: Digit …
Avatar
Studie Online-Therapie für Mensch …
Mag. Sandra M. Exl
Nach 2 Einläufen immer noch Stuhl …
Mag. Sandra M. Exl
Fasten als Alkoholiker/Gewohnheit …
 

Bildquellen

  • Mag. Sandra M. Exl: Jean-Francois Riemer | yellowdot.at
  • kasi passbild 2: Privat
  • Hauptbild Gesundheit für Körper und Seele: Chamille White | Shutterstock.com