Blogheim.at Logo

Das Gesundheitsforum

Diskutiere mit anderen Mitgliedern und teile deine Erfahrung. Wir können keine Gewähr für die hier veröffentlichten Tipps übernehmen. Im Zweifel bitten wir um Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker. Es gelten die Nutzungsbedingungen unserer Webseite.

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Heilfasten wegen Nesselsucht

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich für Sandras Fastenprogramm angemeldet, da ich seit August immer wieder starke Nesselsucht/Uktaria-Schübe habe.

Vor etwa zehn Jahren hatte ich schon einmal etwa ein Jahr damit zu kämpfen. Damals haben Antihistamine geholfen und irgendwann hat es wieder auf gehört. Dieses mal helfen keine Antihistamine und ich bin auch nicht gewillt auf Dauer irgendwelche Tabletten zu nehmen.

Seit ca. 1,5 Jahren reduziere ich kontinuierlich meine Antidepressiva welche ich über 5 Jahre in sehr hoher Dosis zu mir nehmen musste. Psychisch geht es mir sehr gut und ich bin täglich mit Spirituellen/Esoterischen Methoden und Möglichkeiten dabei an meiner Gesundheit zu arbeiten.

Nun zu meiner Frage: ist es sinnvoll das ganz normale Fasten-Programm durch zu ziehen oder sollte ich auf irgendetwas besonders achten? Habe übrigens keine Histaminintoleranz.

Über eure Erfahrungen diesbezüglich würde ich mich sehr freuen.

Ganz liebe Grüße Katrin

Hallo liebe Karin!

Herzlich willkommen hier im Forum! Schön, dass du da bist😊

Ich selbst hatte auch eine Phase in meinem Leben, wo ich Antihistaminika genommen habe wegen Nesselausschlag. Die haben zwar geholfen, aber auch ich wollte nicht ständig Medikamente nehmen. So habe ich mit einer histaminfreien Diät begonnen, über die ich mich im Übrigen selbst informieren musste, denn meine Hautärztin erwähnte mit keinem Wort, dass eine solche Ernährungsform das Problem lösen konnte. Jedenfalls war mit dieser Diät mein Nesselproblem gelöst. Der Bluttest ergab außerdem, dass ich KEINE Histaminintoleranz hatte, dennoch waren meine Beschwerden mit der histaminfreien Diät verschwunden.

Nach etwa einem Jahr stieg ich wieder auf normale Kost um. Seitdem ist es so, dass ich sehr stark histaminhaltige Lebensmittel meide und die Symptome dennoch von Zeit zu Zeit wiederkommen, gemeinsam mit Bauchschmerzen. Ein erneuter Bluttest konnte wieder keine Histaminintoleranz nachweisen, trotzdem reagiert mein Körper auf Histamin negativ. Wenn ich dann eine Fastenkur mache, sind die Beschwerden gleich wieder weg und ich bin danach eine Zeitlang nicht so empfindlich.

Was die Ursache Deiner Nesselsucht ist, kann ich natürlich nicht beurteilen, daher ist es schwierig zu sagen, worauf du beim Fasten achten sollst. Kannst du denn vielleicht gemeinsam mit einem Arzt nach der Ursache forschen? Die wäre meiner Ansicht nach wichtig zu kennen, um nachhaltige Maßnahmen zu setzen.

Eine Fastenkur (z.B. nach Buchinger, wie ich sie anleite) kann deine momentane Situation verbessern, da beim Fasten der Körper von sich aus Reparaturmechanismen in Gang setzt. Wichtig ist nur, dass du dir vorher das ärztliche OK holst, um Kontraindikationen des Fastens auszuschließen.

Ich wünsche dir alles Gute und bei Fragen zum Fasten bin ich natürlich jederzeit hier anzutreffen 🙂

Lieben Gruß an dich,

Sandra

Hallo liebe Sandra,

danke für deine ausführliche Antwort.

Liebe Grüße Katrin

Die letzten Beiträge

Langzeitfasten
Zahnpflege
Frage zum Thema Trennung/Beziehun …
Vergessen zu atmen
Anwendung Flohsamenschalen

Neue Themen

Langzeitfasten
Anwendung Flohsamenschalen
Fasten früher beenden wegen Diens …
Fastenkur als Reha
Teile diesen Beitrag und unterstütze unsere Arbeit!

Bildquellen

  • Hauptbild Gesundheit für Körper und Seele: Chamille White | Shutterstock.com