Blogheim.at Logo

Das Gesundheitsforum

Diskutiere mit anderen Mitgliedern und teile deine Erfahrung. Wir können keine Gewähr für die hier veröffentlichten Tipps übernehmen. Im Zweifel bitten wir um Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker. Es gelten die Nutzungsbedingungen unserer Webseite.

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ölziehen eine Qual

Liebe Sandra,

ich bin total begeistert von deinem Webinar und all den Infos zu einer gesünderen Lebensweise.  Vieles hat mich zum Umdenken veranlasst. Ich habe heute meinen 5. und letzten Fastentag und freue mich schon riesig auf meinen Apfel morgen. 😊

Ich faste das erste Mal als Mama und hätte es ohne das Webinar wohl nicht durchgehalten. Auch wenn ich ein paar Stunden am Tag für mich hatte um zur Ruhe zu kommen oder zu sportln , so ist das Kochen und Essen herrichten für meine Familie mit all seinen Gerüchen doch eine gigantische Herausforderung gewesen... das habe ich tatsächlich unterschätzt.

Ich danke dir auch für das Deo Rezept- ich bin total begeistert und überzeugt.

Aber nun zu meiner eigentlichen Frage zum Ölziehen. Ich habe es mit Sonnenblumenöl probiert und das ganze hat bei mir einen starken Würgereiz ausgelöst. Ich habe zwar die 20 Minuten durchgehalten aber beim ausspucken hätte es mich fast zum Speiben gebracht. Gibt es Öle die das vereinfachen oder gibt es einfach Menschen für die das Ölziehen nicht gut „verträglich“ ist?

Und noch eine Frage: ich liebe frisch gemahlenen Pfeffer. Kann ich den beim Fastenbrechen schon zu mir nehmen? Oder sollte ich damit erst einmal warten? Und wenn ja, warum?

Liebe Grüße aus Bayern, Nicole

Liebe Nicole,

erstmal vielen Dank für dein schönes Feedback zu meinem Fastenprogramm 🙂 Das freut mich immer sehr, wenn mir jemand berichtet, wie viel es ihr/ihm gebracht hat. Große Freude🤗

Hut ab, dass du neben der Fastenkur für deine Familie gekocht hast... das ist Disziplin vom Feinsten!!!

Was das Ölziehen angeht, bist du auch hart im Nehmen, wenn du beim ersten Mal schon 20 Minuten durchhältst 😉 Ja, es kann einen am Anfang schon sehr graußen, aber es wird besser mit der Zeit. Ich mag Sonnenblumenöl auch nicht so gerne... die meisten Menschen, dazu gehöre auch ich, können mit Erdnussöl recht gut. Kokosöl ist vom Geschmack her auch angenehm, aber bei mir muss das schon vorher geschmolzen sein, denn ansonsten reckt es mich, wenn ich den Öl-Klumpen erst im Mund schmelzen muss. Wichtig ist in jedem Fall,  hochwertige Öle zu verwenden. Wenn dir die 20 Minuten zu lange sind, können es auch 10 Minuten sein, vor allem was die Reinigung des Mundraumes an sich angeht, bringt das auch gute Ergebnisse.

Gegen Pfeffer habe ich nichts einzuwenden. Manche mögen ihn auch während des Fastens in der Fastensuppe. Hab da noch keine Probleme vernommen. Man könnte ja vielleicht meinen, dass die Schärfe den Magen reizt, aber das ist nicht meine Erfahrung. Allerdings kommt es natürlich auf die Menge an. Verwende ihn einfach mal sparsam, schlussendlich sind solche Dinge ja auch sehr individuell, das heißt, nichts geht über die eigenen Erfahrungen.

Ich wünsche dir gute Aufbautage und bei Fragen weißt du ja, wo du mich findest 🙂

Ganz liebe Grüße,

Sandra

Die letzten Beiträge

Fastenkur
Heilfasten/ Häufigkeit?
CBD bei Schlafstörungen?
Blasenendzüdnung oder Krebs ?
Habe ich eventuell Petechien?

Neue Themen

Fastenkur
Heilfasten/ Häufigkeit?
Fasten nach Operation
„Reizdarm“ - mein (Leidens-)Weg …
CBD bei Schlafstörungen?
Fragen zur gesunden Ernährung nac …
Teile diesen Beitrag und unterstütze unsere Arbeit!

Bildquellen

  • Hauptbild Gesundheit für Körper und Seele: Chamille White | Shutterstock.com