Das Gesundheitsforum

Diskutiere mit anderen Mitgliedern und teile deine Erfahrung. Wir können keine Gewähr für die hier veröffentlichten Tipps übernehmen. Im Zweifel bitten wir um Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker. Es gelten die Nutzungsbedingungen unserer Webseite.

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Tiefste Angst, ich bitte um Hilfe

Lieber Matthias Exl, jetzt doch im Forum.

Habe vor einiger Zeit ihr Buch gekauft, angefangen zu lesen, wieder
zur Seite gelegt, es mit anderen Büchern genauso gemacht und es geht schon
Jahre so.
Ich habe konsumiert, weil ich ein getriebener bin, der nicht mehr zur Ruhe
kommt. Im Urlaub hatte ich das Buch im Handy dabei und ich habe begriffen,
das nicht alle anderen (auch nicht Gott) sondern ich persönlich für mein
Leben und mein Leid verantwortlich bin. Und ich habe auch das mit dem
Konsumieren begriffen. Ich konsumiere seit Jahren "Spiritualität" bin
gescheiter, als die anderen, weiß für jeden einen Rat, bin aber selber nicht
glücklich.
Bei den anderen läuft es aber irgendwie. Manche haben sich von mir auch
ferngehalten, weil ich wahrscheinlich zu missionarisch war.
Eine innere Angst, zerstört bzw. nicht geliebt zu werden, hält mich mein
ganzes Leben auf Trab, was letztes Jahr in einem Burn-Out endete. War in
einer Klinik und bin noch in Psychotherapeutischer Behandlung. Im Dezember
habe ich meine liebe Frau noch geheiratet. Im März habe ich die Arbeit
wieder aufgenommen. Doch jetzt stehe ich wieder da und weiß nicht mehr
weiter. Wenn ich ihre Fragen im Buch lese, macht meine Arbeit mich Glücklich
usw. muss ich alles verneinen. Die innere Angst plagt mich, bin in meiner
Hölle wieder und weiß nicht mehr raus, ich kann diesen Schmerz kaum mehr
aushalten, er macht mich verrückt. Manchmal möchte ich nur sterben damit der Schmerz aufhört.

Habe keine Kraft mehr, zittere innerlich nur noch, was natürlich
auch körperliche Symptome auslöst. Meine finanziellen Reserven sind
mittlerweile auch aufgebraucht, was meine Existenzängste fast unerträglich
macht. Will Gott mich zerstören???
Wissen Sie, dies ist mein Hauptproblem, dass diese tiefe innere Angst, mich
immer wieder einholt, obwohl ich dafür, zu Hunz und Kunz gelaufen bin.
Schamanen, Heiler, Guru's aufgesucht und einen Haufen Geld ausgegeben habe.
Aber diese Angst bleibt und ich bin handlungsunfähig, depressiv, freudlos
usw. was für meine Partnerin ja auch nicht so toll ist. Ich möchte gerne ein
toller Mann für sie sein, aber meine positive Aggression ist auch
verleugnet.
Jetzt ist meine Frage, weil sie in ihrem Buch von Spontanheilungen
geschrieben haben und von Ängsten (Ego) auflösen und ich sie für wirklich
kompetent halte, wie arbeite ich am besten an mir. Soll ich erst in ihrem
Buch mit den Zwillingseigenschaften arbeiten, oder haben sie einen Tip für
mich, oder eine Adresse in meiner Nähe (Allgäu), von einem
wirklichen Heiler der Selbstverwirklicht ist. Oder können Sie mich etwas
begleiten.
Bin seit letzter Woche, auch wieder krank geschrieben und weiß momentan
nicht mehr wie ich meinen Job machen soll. Weiß aber auch keine wirkliche
Alternative dazu. Das was noch Spaß macht, sind Wellnessmassagen.
Das einzige, wie ich mich momentan über Wasser halte ist Gottvertrauen
aufzubauen, für das dankbar sein was ich habe und mir ständig zu sagen, das
Gott mich liebt und dass es meine eigenen Emotionen sind, die meine Hölle
sind. Aber wie komme ich aus der Hölle wieder raus.

Bitte können Sie mir helfen, Sie sehen mehr und hören die göttliche Stimme.
Es fühlt sich für mich, wie sterben an.

Vielen Dank, im voraus für ihre Antwort

Vielen Dank für die Zeilen und das Vertrauen, diese zu schreiben.

Ich bitte darum, die nachfolgenden Tipps als zusätzliche vielleicht hilfreiche Hinweise zu einer schulmedizinischen Begleitung zu sehen. Denn eine potentielle Depression sollte auf jeden Fall professionell begleitet werden und meine Zeilen ersetzen keine professionelle therapeutische Begleitung, da ich kein Therapeut bin.

So vieles des Geschriebenen ist mir persönlich auch sehr bekannt, haben doch viele dieser Ängste, Sorgen und Zweifel auch mein Leben begleitet. Ich behaupte sogar, dass sehr viele Menschen von diesen Dingen geplagt werden, die wenigsten dies aber zugeben würden. Es ist die Frage der schonungslosen Ehrlichkeit sich selbst gegenüber, die den meisten fehlt. Umso mehr, danke dir für deine Ehrlichkeit. Für alle Mitleser: Hier habe ich über diese Thematik geschrieben: "Bitte sei ehrlich!"

Viele Menschen teilen das Bedürfnis, im Außen missionieren zu wollen. Es ist nämlich ein gangbarer Weg nicht an den eigenen Baustellen arbeiten zu müssen. Das Außen bietet genug Entertainment und Ablenkung von einem selbst, gerade wenn man viel weiß. Doch Buchwissen ist nicht gleich Erfahrung. Verstehen nicht gleich Erkenntnis. All diese vom Ego aus gesteuerten äußeren Aktivitäten verbrennen nur die eigene Energie. "Ich will", dass dies oder das sich im Außen ändert. Wie du richtig erkannt hast (Ich hoffe, dass das du in Ordnung ist), sind die Missionierungsarbeiten im Außen sinnlos bzw. werfen mich diese auf mich selbst zurück. Wann spreche ich also und helfe im Außen? Hier gibt es eine einfache Regel: Wenn ich ehrlichen Herzens gefragt werde - und selbst da höre ich mehr zu, als ich spreche.

Die Erkenntnis, das das eigene Leben verkehrt gelebt wird, vieles keine Freude bereitet und aus Sachzwängen heraus getan wird, birgt die Antwort in sich: Es gibt ein inneres Bedürfnis, welches dich die Dinge auf diese Weise machen lässt. Finde das tiefste innere Bedürfnis in dir. Wenn du meinst, dieses gefunden zu haben, gehe tiefer - was ist das innerste Bedürfnis hinter dem Bedürfnis? Wenn du dies findest, wirst du sehen, wie alles, was du tust dort seinen Ursprung hat. Dieses innerste Bedürfnis, gilt es loszulassen und zu verwandeln... Aus diesem innersten Bedürfnis heraus, enstehen die Ängste. Zu diesem Thema lese bitte auch "Was tun bei Existenzängsten". In diesem Artikel findest du auch den Hinweis auf die Zwillingseigenschaften bzw. die Thematik, die zu bearbeiten wichtig wäre.

Will das kausale Prinzip dich zerstören? Sicherlich nicht. Jede Türe, die sich schließt ist lediglich eine Hilfestellung, damit du nicht in die falsche Richtung läufst. Dies geschieht so lange, bis du selbstständig die dir Leid bringenden Wege erkennst und du diese gar nicht gehen willst. Du siehst, selbst in den scheinbaren Schwierigkeiten steckt Gnade. Es gilt nur diese als solche zu erkennen.

Das Vertrauen auf das Selbst, das kausale Prinzip oder wie immer wir es nennen wollen, aufzubauen, bringt Ruhe und Urvertrauen. Urvertrauen bedeutet, dass das Leben dir Fülle bietet. Wichtig auf diesem Weg ist es, die negativen Gedanken loszulassen. Lese bitte hierzu "Gedanken loswerden, aber wie?".

Ich bin mittlerweile sehr vorsichtig geworden, was Empfehlungen betrifft. Gerne begleite ich dich aber hier im Forum. Es gibt Menschen, die viel zu große Angst haben sich in dieser deiner Art zu öffnen. Und genau jenen werden deine Zeilen dienen.

Herzliche Grüße sendet dir,

Matthias

Meine Empfehlung lautet hierbei: Suchen Sie sich einen guten Hypnosetherapeuten. Dieser sollte ohne Suggestionen arbeiten und die zugrundeliegenden Probleme in Hypnose mit Ihnen aufarbeiten. (Werbelink entfernt).

Eine Selbsthilfe scheint mir hier zu wenig zu sein.

Ich selbst hatte ähnliche Probleme und habe diese so wunderbar in den Griff bekommen und konnte daran wachsen.

Liebe Grüße

Sven


Die letzten Beiträge

Avatar
Spannende Umfrage- Bereich: Digit …
Avatar
Studie Online-Therapie für Mensch …
Mag. Sandra M. Exl
Fasten als Alkoholiker/Gewohnheit …
Avatar
Schäden durch Magersucht
Avatar
Darmreinigung bei Hautunreinheite …
Mag. Sandra M. Exl
Nach 2 Einläufen immer noch Stuhl …

Neue Themen

Avatar
Spannende Umfrage- Bereich: Digit …
Avatar
Studie Online-Therapie für Mensch …
Mag. Sandra M. Exl
Nach 2 Einläufen immer noch Stuhl …
Mag. Sandra M. Exl
Fasten als Alkoholiker/Gewohnheit …
Avatar
Darmaufbau während des Fastens od …
Matthias A. Exl, MBA
Mia - 40 J. - Esslingen (BaWü)
 

Bildquellen

  • Mag. Sandra M. Exl: Jean-Francois Riemer | yellowdot.at
  • kasi passbild 2: Privat
  • Hauptbild Gesundheit für Körper und Seele: Chamille White | Shutterstock.com