Das Gesundheitsforum


Diskutiere mit anderen Mitgliedern und teile deine Erfahrung. Wir können keine Gewähr für die hier veröffentlichten Tipps übernehmen. Im Zweifel bitten wir um Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker. Es gelten die Nutzungsbedingungen unserer Webseite.

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wie das Heilen voranbringen?

Hallo. Mein Name ist Syndromgnom. Ich habe mit dem Shprintzensyndrom zu kämpfen. Seit der Geburt leide ich unter dieser Mikrodeletion.

Diese Mikrodeletion wirkt sich erheblich auf meine Gesundheit aus. Ich bin psychisch krank seit ca. 6 jahren. Ich nehme Antidepressiva. Ich habe das Problem, ich erkenne kaum die Realität und mein Zeitempfinden ist beeinträchtigt.

Ich empfinde die Zeit als lästig. Ich beschreibe die Zeit als die Krankheit oder last weil meine krankheit chronischen Ursprungs ist. Ich empfinde mich chronisch emotionslos und ich fühle mich wie absichtlich

Mir geht es irgendwie  Wie es immer geht. Ich kriege nichts auf die Reihe weil meine Aussenwirkung beschädigt ist.Mein Innenaussenverhältnis ist in einem katastrophalen Zustand.

Meine Krankheit wirkt sich auf mein Bewusstseinsempfinden aus. Ich empfinde mich selbst nicht als schlecht belastend oder sonst was. Ich fühle nich. Ohne bezug zu irgendwas. Der bezug nach draussen ist mir relativ egal.

Weil ich denke ich kann mich eh nicht heilen betrachte ich das leben als perspektivlos.

Jetzt wollte ich mich mal erkundigen, wie könnte ein gesunder bezug zur zeit aussehen?

Gruss

Syndromgnom

 

Lieber Syndromgnom,

danke dir für deine Nachricht und das Vertrauen, diese zu schreiben. Ich habe über diese natürlich nachgedacht und auch einen befreundeten Arzt gefragt, ob dieser vielleicht hier etwas dazu schreiben möchte... Mal sehen.

Aber: mich würde interessieren, ob es etwas gibt, was deinem Leben "Sinn" verleiht? Bzw. was "Sinn" für dich ist?

Herzliche Grüße,
Matthias

Kostenloser Download


Teile diesen Beitrag und unterstütze unsere Arbeit!

Bildquellen

  • Hauptbild Gesundheit für Körper und Seele: Chamille White | Shutterstock.com