Das Gesundheitsforum

Diskutiere mit anderen Mitgliedern und teile deine Erfahrung. Wir können keine Gewähr für die hier veröffentlichten Tipps übernehmen. Im Zweifel bitten wir um Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker. Es gelten die Nutzungsbedingungen unserer Webseite.

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wie lange darf ich fasten?

Hallo Sandra,

erstmal wollte ich sagen, dass es echt cool ist, was du machst und deine Videoreihe zum Thema Heilfasten hat mich dazu gebracht es selber zu machen 🙂

Ich bin jetzt an Tag drei und hab mir vorgenommen, es eine Woche zu machen.

Ich hab aber noch ein paar Fragen und würde mich freuen, wenn du mir helfen könntest.

Zum einen habe ich mir ja eine Woche vorgenommen und bin jetzt schon an Tag 3 und hatte bis jetzt weder Heißhunger (nur ein bisschen magengrummeln, was aber nicht schlimm war), noch Kopfschmerzen oder sonstiges. Ich habe gelesen, dass man es bin ersten mal höchstens 7 Tage lanf machen soll. Aber weil es so gut läuft wollte ich fragen, ob es Sinn macht, es vielleicht noch zu verlängern, falls es mir an Tag 7 noch gut geht.

Dann wollte ich noch fragen, ob ich vielleicht beim Fastenbrechen direkt mit einer Almased Diät anfangen kann. (Shake Diäten habe ich schon oft probiert, jedoch bin ich immer am Hunger gescheitert) und ich konnte mir vorstellen, dass es mir dann so vielleicht einfacher fallen wird.

Und meine letzten beiden Fragen sind einmal, ob es normal ist, dass ich mehr schwitze als sont (es wird ja oft gesagt, beim Fasten ist einem kalt) und wie viel Liter sollte ich am Tag insgesamt zu mir nehmen?

Tut mir leid, dass es jetzt ein bisschen länger war 🙈

Aber danke schonmal 🙂

Liebe Grüße,

I

Hallo!

Ich freu mich sehr, dass du meine Videos magst und sie dich inspirieren 🙂 Danke für dein liebes Feedback 🙂

Also prinzipiell kannst du auch ein paar Tage dranhängen, wenn es dir grad voll gut geht beim Fasten. Untergewichtig bist du ja eh nicht, oder? Trinken solltest du während des Fastens etwas mehr als sonst. 3 Liter in Form von Wasser, Kräutertees, frisch gepressten Frucht- und Gemüsesäften (max. 0,3 Liter/Tag) und Gemüsebrühe sind ein guter Richtwert. Was das Schwitzen angeht, ist das möglicherweise einfach die Art deines Körpers, vermehrt gewisse Stoffe auszuscheiden, also zu entgiften. Bewegst du dich denn auch vermehrt?

Was Shake Diäten angeht bin ich eher skeptisch. Wenn du Gewicht auf Dauer reduzieren willst, ist so eine Diät eher ungünstig. Ich glaube über 90% der Menschen, die Diäten machen, nehmen danach wieder zu. Die meisten Menschen werden durch Diäten und dem nachfolgenden Jojo-Effekt auf Dauer dicker. Ich an deiner Stelle würde eine gesunde Ernährungsform wählen, die auch all deine Gelüste befriedigt und damit auf Dauer machbar ist. Gerade das Fasten kann ein guter Start in so eine Ernährungsumstellung sein, denn man ist nach so einer Fastenkur in der Regel achtsamer und spürt besser, was der Körper und die Seele brauchen. Frische Bio-Lebensmittel sind da schon mal ein guter Tipp. Kauf einfach, was dir schmeckt ein und bereite es selber zu.

Wenn dabei Fragen aufkommen, können wir uns hier gerne weiter austauschen 🙂

Alles Gute dir,

Sandra


Die letzten Beiträge

Matthias A. Exl, MBA
Ich stelle mich mal einfach vor:- …
Matthias A. Exl, MBA
Ist Skoliose meine Schuld?
Mag. Sandra M. Exl
Vitamin D
Mag. Sandra M. Exl
Wie groß darf die Menge sein die …
Zahnpflege
Ingwertee bei Grippe?

Neue Themen

Matthias A. Exl, MBA
Ich stelle mich mal einfach vor:- …
Mag. Sandra M. Exl
Wie groß darf die Menge sein die …
Mag. Sandra M. Exl
Vitamin D
Schöne Kleinigkeiten für Bad oder …
Ulrich Werner Happel
Europa Darmkur
Matthias A. Exl, MBA
Ist Skoliose meine Schuld?
 

Offenlegung - Werbehinweis

Unsere Website enthält sogenannte Affiliate Links, also Verweise zu Partner Unternehmen, etwa zur Amazon-Website. Wenn ein Leser auf einen Affiliate Link und in der Folge auf ein Produkt unseres Partner-Unternehmens klickt, kann es sein, dass wir eine geringe Provision erhalten. Damit bestreiten wir einen Teil der Unkosten, die wir für den Betrieb und die Wartung unserer Website haben, und können die Website für unsere Leser weiterhin kostenfrei halten. Wir empfehlen nur Produkte und Dienstleistungen, die wir selbst gerne verwenden und berichten redaktionell über diese! Selbstverständlich führen wir Kooperationen in Form einer Offenlegung im Beitrag an.